Shopping Basket
Your Basket is Empty
Quantity:
Subtotal
Taxes
Delivery
Total
There was an error with PayPalClick here to try again
CelebrateThank you for your business!You should receive an order confirmation from Paypal shortly.Exit Shopping Basket

  Freie Trauungen

        und noch mehr....

Blog

view:  full / summary

Neue Datenschutzverordnung der EU ab Mai 2018!

Posted on 4 April, 2018 at 7:06 Comments comments ()
Da bin ich wieder nach meinem Urlaub.
Ich freue mich auf die neue Hochzeitssaison aber es gibt auch weniger gute Dinge, die momentan in die Unternehmen eingreifen.

So kommt ab 25. Mai 2018 das neue Datenschutzgesetz der EU und da wir Redner uns damit erst richtig beschäftigen müssen und keinen Ärger brauchen und wollen, werde ich meinen Blog ab 1.5.2018 von der Webseite nehmen.
So ist es zunächst einmal sicherer für beide Seiten.

Ich hoffe, Ihr habt Verständnis dafür, denn es gibt für uns noch mehr Dinge dabei zu beachten, die noch größere Priorität haben.
So werdet Ihr in Zukunft auch kein Kontaktformular mehr auf der Webseite finden, denn dies wird bei mir zwar verschlüsselt übertragen, also eigentlich ja sicher, aber neuerdings dürfen ja keine IP-Adressen mehr sichtbar sein. Darum werde ich einen Link zu meiner Mail-Adresse setzen und darüber könnt Ihr mich gerne anschreiben.
Es wird sich dann das Fenster Eures Mailprogrammes öffnen, über das Ihr mich dann anschreiben könnt.

Ehrlich gesagt, sind mir persönlich Eure Anrufe lieber.
Da gibt es keine Mißverständnisse, man kann sich kurz über Ort, Datum, evtl. Umfang einer Zeremonie unterhalten und ich kann sofort einen Preis nennen. Ihr seid nicht verpflichtet, das anzunehmen. Es ist immer zunächst bei mir ein unverbindliches Angebot. Erst wenn Ihr sagt, es ist okay und wir möchten Dich buchen - dann wird es verbindlich mit einem Vertrag, der Euch dann zugeht. Davor gibt es aber immer auch noch ein persönliches Kennenlernen für Euch und für mich.
Ihr geht also bei einem Anruf kein Risiko ein, sondern seid dabei schneller am Ziel Eurer Wünsche.

Sagt Ihr oder ich nach dem Kennenlernen, wir passen nicht zusammen (durchaus legitim), dann ist es eben so. Ihr möchtet den für Euch passenden Redner und ich das zu mir passende Brautpaar - also alles auch bei einer Absage völlig in Ordnung.

Die neuesten Infos wegen einiger Änderungen habt Ihr nun und wir werden sehen, wie das neue Gesetz einfließt.




Read Full Post »

Ein wunderschönes Weihnachtsfest

Posted on 22 December, 2017 at 12:55 Comments comments ()
wünsche ich allen meinen Brautpaaren, die mir bisher in fast 10 Jahren ihr Vertrauen geschenkt haben, denjenigen, die ich 2018 schon begleiten darf und allen, die 2018 oder 2019 noch dazukommen.
Genießt es ohne Streß, denn es ist ein Fest der Liebe.
Die Familie kommt wieder einmal zusammen, man lacht und redet miteinander, man genießt die Köstlichkeiten.
Der Tannenbaum strahlt eine warme Atmosphäre aus und ja, vielleicht ist das genau der Moment, den viele sich wünschen, um den langersehnten Heiratsantrag zu erhalten.
Festlicher geht es kaum und ich weiß, Eure Augen strahlen dann mit dem Baum um die Wette.
Ich wünsche Euch von ganzem Herzen, daß sich dieser Wunsch erfüllt und
das genau dieser Moment für Euch das allerschönste Geschenk ist.
Also - Lichter an, Romantik an, Mut gefaßt und das schönste und berührendste "Ja" erhalten, was es gibt.
Ich drücke Euch gaaanz fest die Daumen und wünsche Euch die schönsten Feiertage, die Ihr je hattet.

Read Full Post »

Terminmöglichkeiten 2018

Posted on 11 December, 2017 at 5:22 Comments comments ()
Heute einmal eine kleine Termin-Information 2018 für Euch

Termine Februar 2018:

noch möglich - es ist zur Zeit nur der 10.02.18 gebucht.
Auf Eure Wintertrauung im Februar erhaltet Ihr bei Buchung ab 11.12.17 für Februar 2018 auf den Gesamtpreis 5 % Rabatt.

Termine März 2018:

leider nicht möglich - wir machen URLAUB!

Termine für Mai 2018

Es sind jetzt schon viele Termine gebucht.
Der Mai ist bis auf ein Wochenende soweit ausgebucht.
Solltet Ihr den 11. oder 12. Mai 2018 gerne für Eure Freie Trauung, Erneuerung oder eine Freie Taufe nutzen wollen, dann habt Ihr an diesem Wochenende noch Glück.
Wartet aber bitte nicht zu lange, denn auch bei mir gilt, wer zuerst kommt, erhält den Termin.

Termine für Juni und Juli 2018:

Hier sieht es zur Zeit terminmäßig noch gut aus aber Ihr solltet bedenken, daß in dieser Zeit die Fußball-WM stattfindet!
Wen es also nicht stört, daß auf der Hochzeitsfeier auch das Thema Fußball sicher eine große Rolle spielen wird, hat hier momentan noch gute Chancen, einen Termin bei mir zu bekommen.
Da ich die "Fußballverrückten" aber auch gut verstehen kann :-), erhaltet Ihr für eine Buchung in dieser Zeit für eine Freie Trauung einen Rabatt von 5 % auf den Gesamtpreis.

Termine August 2018:

Da kann ich Euch nur noch das Wochenende 3. und 4. August 2018 anbieten. Alles andere ist leider schon gebucht.

Termine September2018:

ab 14.09.18 sind noch Termine frei.

Termine Oktober 2018:

außer dem 12.10.18 sind die Wochenenden noch buchbar.

Termine November 2018:

noch komplett möglich. Ihr erhaltet für eine Freie Trauung im November
5 % Rabatt auf den Gesamtpreis Eurer Wintertrauung.

Termine Dezember 2018:

bis zum 22.12.18 noch buchbar. Ihr erhaltet auf Eure Freie Trauung im Dezember 5 % Rabatt auf den Gesamtpreis Eurer Wintertrauung.

...........................................................................................

Die hauptsächlichen Buchungen sind allgemein in diesen Monaten auf einem Samstag.
Möchtet Ihr einen Freitag, dann fragt gerne bei mir nach, denn da gibt es in jedem Monat noch kleine Reserven.


Ich freue mich auf Euch



Read Full Post »

Nach der Hochzeit ist vor der Hochzeit.....

Posted on 31 October, 2017 at 6:44 Comments comments ()
Zumindest ist das für uns Redner so.
Ist eine Saison beendet, beginnen schon wieder die Vorbereitungen für das nächste Jahr.
So auch bei mir.
Viele Gespräche aufgrund Eurer Anfragen schließen sich in den Herbstmonaten an. Dann lernen wir uns kennen und ich Eure Vostellungen von der Freien Trauung. Wir ergänzen uns, lachen viel, ich erfahre etwas über Euch.
Dann geht es mit den nächsten Gesprächen weiter, in denen wir ins Detail gehen und besprechen, wie nun genau Eure Freie Trauung aussehen soll.
Das ist wirklich spannend, denn Stück für Stück arbeiten wir uns voran, bis es so ist, wie Ihr es möchtet.
Für mich beginnt in dem Moment, wenn alles steht, der Part für den Beginn des Schreibens.
Wieder spannend, denn ich muß nun die richtigen Worte für Euch finden, Eure Geschichte und Euch beschreiben. Das braucht schon Fingerspitzengefühl, denn es soll für Euch und Eure Gäste abwechslungsreich sein und Euch widerspiegeln.
Möchtet Ihr ein Ritual mit einbinden, wird es wieder aufregend, denn mir gehen dazu viele Dinge durch den Kopf, die zu Euch passen könnten.
Habe ich ein passendes zur Hand oder denke ich mir eines nur speziell für Euch aus? Letzteres klappt sehr oft aber nicht immer. Kein Grund zu verzagen, denn ich habe eine ganze Palette an Ritualen parat, die man auf jedes Brautpaar individuell umschreiben kann.
Das Grinsen geht nun langsam nicht mehr aus meinem Gesicht, denn ich weiß inzwischen auch, wer sich noch in der Zeremonie betätigen wird und sie für Euch noch persönlicher macht. Das sind die kleinen, schönen Überraschungen, die immer wieder für Romantik, Freudentränen und das schöne Gefühl sorgen, alle sind mit dem Herzen dabei. Toll oder?
Ich liebe es, meine Brautpaare lachen, weinen und staunen zu sehen und nicht nur Euch, sondern auch Eure Gäste.
Viele Gespräche stehen noch an und meine neugierigen Zellen können es kaum abwarten, Euch kennenzulernen.
Auf bald .......




Read Full Post »

Rückblicke auf 2016

Posted on 20 October, 2016 at 5:50 Comments comments ()
Oha, lange war ich hier nicht am Schreiben - jetzt wird es Zeit.

Es war wieder ein sehr schönes Jahr 2016 mit wundervollen Brautpaaren, sehr schönen Location´s und viel Spaß.
In diesem Jahr wüßte ich gar nicht, welche Hochzeit ich als besonders schön beschreiben sollte - es waren ALLE wirklich toll!

Ich sage ein liebevolles Danke an alle meine Brautpaare, die mir ihr Vertrauen geschenkt haben und Euer tolles Feedback spricht für sich :-)
Das freut mich natürlich um so mehr und ich bin schon jetzt gespannt auf die Brautpaare für 2017.



Für 2017 habe ich kleine Veränderungen vorgenommen.
Es gibt z. B. ab 2017 keine Freie Taufe mehr, sondern eine Babyweihe oder auch Babyblessing genannt.

Ups, ich sehe Eure fragenden Augen :-)

Eine Babyweihe verleiht Eurem Kind mit oder ohne Anwesenheit von Gästen seinen Namen. Sie ist NICHT christlich sondern leicht spirituell, denn Euer Kind soll später selbst entscheiden können, in welche Richtung es gehen möchte.
Natürlich gibt es auch Paten, aber diese sind nicht verpflichtet, das Kind zu einer bestimmten Religion zu leiten bzw. anzuleiten.
Auf welche Art und Weise Ihr dem Kind seinen Namen verleiht, ist ganz allein Eure Entscheidung und ich helfe Euch natürlich dabei, das passende Ritual für Euch und Euer Kind zu finden und berate Euch über die verschiedenen Möglichkeiten.

Die Babyweihe ist festlich oder locker - ganz wie Ihr mögt.

Interessiert Ihr Euch für eine Babyweihe? Dann fragt gerne bei mir an.

Natürlich gibt es auch 2017 weiterhin die Willkommensfeier bzw. die normale Namensgebung.

In den nächsten Tagen hört Ihr wieder mehr von mir und bis dahin wünsche ich Euch eine schöne Zeit bei all Euren Vorbereitungen.




Read Full Post »

Bald geht es los ....

Posted on 10 May, 2016 at 8:28 Comments comments ()
mit den ersten Hochzeiten in diesem Jahr. 

Die ersten werden Ricarda und Dirk sein, die in der Tangstedter Mühle heiraten.
Wir hatten viel Spaß bei den Gesprächen zur Vorbereitung der Trauung und Ricarda ist doch schon sehr aufgeregt, weil der Tag jetzt immer näher rückt. Unermüdlich hat sie mit Dirk gemeinsam bis jetzt viele Dinge selbst gebastelt. Wir haben die Zeremonie ganz schön vollgepackt mit kleinen Highlights. Laßt Euch am 10. Juni einfach überraschen.

Eine tolle Location folgt schon am nächsten Tag: das "Wolkenlos" am Timmendorfer Strand. Direkt über dem Meer auf der großen Terrasse des Restaurants am Ende einer langen Seebrücke werden sich Marion und Stefan das "Ja-Wort" geben.
Das wird ein Traum und drückt bitte die Daumen, daß der Seewind uns nicht ganz so doll durchschüttelt. Auch die beiden packt jetzt so langsam das Lampenfieber und sie können den 11. Juni kaum erwarten, zumal beide so begeistert vom Meer sind.
Ich auch und ich freue mich schon!

Am 18. Juni geht es ins Alte Land nach Jork und wir werden eine wunderschöne Kulisse auf einem großen Obsthof haben, wo sich Luise und Theo ihre Trauzeremonie vorstellen. Beide reisen sehr viel und das wird auch in der Zeremonie eine Rolle spielen. Sie sind sehr aufgeschlossen und haben jede Menge dazu selbst gestaltet.
Ob es dort wohl einen Apfel oder einen Koffer als Gastgeschenk gibt ??? :-)

Der 25. Juni bringt mich in eine Location, wo ich schon im vergangenen Jahr ein Paar trauen durfte.
Das "Strandhus" liegt an einem See - dem Großensee in der Nähe von Trittau.
Das Paar im letzten Jahr hatte sich dort mit viel Spaß ein Hochzeitsgewürz in der Zeremonie selbst zusammengestellt.
Was unsere Melanie und Maximillian in diesem Jahr machen ? Laßt Euch überraschen!
Sie sind meine beiden lustigen M & M´s :-)

So tolle Paare - das kann doch nur schön werden, oder?
Das wir unbedingt die Sonne brauchen - na, das versteht sich doch von selbst und Ihr drückt bitte dafür gaaaanz doll die Daumen !

Freut Euch demnächst auf neue Fotos im Juni und danach geht´s natürlich weiter.
Wo und mit wem verrate ich natürlich jetzt noch nicht ..... :-)


Read Full Post »

Ansprachen der Eltern

Posted on 2 March, 2016 at 6:20 Comments comments ()
Hallo, Ihr Lieben,

da bin ich wieder.
Es waren schon tolle Gepräche in diesem Jahr und ich freue mich schon sooo sehr auf die neuen Brautpaare.

Heute habe ich einmal an die Eltern der Brautpaare gedacht.

Es sind immer rührende Momente, wenn die Eltern oder andere Angehörige bei Eurer Feier selbst noch eigene Worte sagen.
Oft jedoch höre ich, wann macht man das eigentlich und was soll man da sagen?

Die Ansprachen der Eltern können während des Essens erfolgen.
Dazu sprechen beide Elternteile ab, wer etwas sagt und wann genau.
Zwischen den Mahlzeiten entsteht immer eine kleine Pause, bis der nächste Gang serviert wird. Diese Pausen sind ideal für die Ansprachen der Eltern.
Nach der Vorspeise erhebt sich z.B. der Vater der Braut und spricht seine Worte, der Vater des Bräutigams sollte es dann nach der Hauptmahlzeit tun oder umgekehrt. Möchten die Mütter ebenfalls etwas sagen - sofern sie es denn unter Tränen können :-), schließen sie sich dem Partner einfach an.
Nun denkt Ihr sicher, wieso unter Tränen?

Ja, Ihr Lieben, das ist meine eigene Erfahrung. Ich habe auf der Hochzeit meiner Mädchen nur den ersten Satz ordentlich herausbekommen und dann kam der "Sturzbach". Die Hochzeit der eigenen Kinder ist eben noch wieder etwas anderes, ganz Besonderes und als Mutter erinnert man sich an die Zeiten, wo sie klein waren und wie man sie begleitet hat.
Da bleiben auch bei einer professionellen Rednerin die Augen nicht trocken!
Es wäre ja auch wirklich traurig, wenn es nicht so wäre oder?
Wenn ich schon bei vielen meiner Brautpaare sehr oft eine "Gänsehaut" bekomme, weil ich diese Augenblicke der Zeremonie so liebe, dann ja erst recht bei meinen eigenen Kindern. Ja, meine jüngste Tochte hatte auch eine Freie Trauung durch mich am Abend, als alle Gäste da waren. Es war so schön !
Als meine Älteteste geheiratet hat, gab es das leider noch nicht, aber das holt sie noch nach, denn in 2 Jahren feiern wir ihre Silberhochzeit und dann wird das Eheversprechen erneuert.

Es müssen bei einer Ansprache nicht wirklich viele Seiten sein, wenige Zeilen reichen schon aus. Als Eltern drückt man seine Freude über diesen Tag aus, daß man sich gerne an die Zeiten erinnert, als sie noch klein waren und erzählt vielleicht einen kleinen Streich, der noch heute zum Schmunzeln anregt.
Habt Ihr viele Gäste zu dem Zeitpunkt, laßt Euch vom DJ oder der Band ein Mikrofon geben, denn die Ansprache der Eltern möchten auch alle Gäste gut verstehen.

Die Eltern sollten allerdings auf keinen Fall vergessen, den Partner ihres Kindes in der Familie herzlich willkommen zu heißen. Das ist eine wunderbare Geste und eine Wertschätzung des neuen Familienmitgliedes und darüber freut sich jedes Brautpaar.

Egal, wie groß und liebevoll das materielle Geschenk sein mag - die Worte, die von Herzen kommen, besonders aus dem Herzen der Eltern, wiegen an diesem Tag viel mehr.

Auch bei einem Sektempfang kann es schon kurze Ansprachen geben - von den Trauzeugen, den Geschwistern oder von Gästen, die einem besonders nahestehen.


Read Full Post »

Auf ein Neues ....

Posted on 17 January, 2016 at 12:47 Comments comments ()

Nun schreiben wir also schon 2016.

Ich hoffe, Ihr habt alle den Rutsch in das neue Jahr gut überstanden und seid nun mit viel Spaß und Eifer an der Planung Eurer Hochzeit und damit evtl. auch an der Planung Eurer Freien Trauung.
Die vielen Jahre, in denen ich als Rednerin arbeite, haben auch einige Erfahrungen mit sich gebracht.

10 Tipps sollen Euch helfen, einen besseren Überblick zu bekommen:

1. Legt Euer genaues Datum rechtzeitig fest und meldet Euch bitte wirklich so früh wie möglich bei mir.
Das Standesamt nimmt die Reservierung Eurer Termine erst 6 Monate vorher   an.
Als Freie Rednerin muß ich allerdings auch planen und nehme Euren Wunschtermin schon wesentlich früher an. Natürlich geht auch kurzfristig, wenn der Termin noch frei ist. Es passiert selten, daß der angedachte Termin evtl. verschoben werden muß und wenn, gibt es auch dafür immer eine gute Lösung.
Steht Euer Termin bei mir aber Eure ausgesuchte Location ist doch nicht das Richtige für Euch? Kein Problem - ich traue Euch auch in einer anderen, kurzfristig geänderten Location, denn dieser Termin gehört nur Euch allein.
Ihr habt eine Wiese, einen Park oder einen See ausgesucht? Ein Strand darf es auch sein oder noch etwas ganz anderes?
Manchmal braucht man eine Genehmigung dafür. Darum kümmere ich mich gerne, denn aus der Erfahrung heraus bekommen Paare manchmal eine Absage. Frage ich selbst an, sieht das oft etwas anders aus :-)

2. Überlegt Euch eine Uhrzeit für die Freie Trauung.
Berücksichtigt dabei auch, wieviel Gäste erwartet Ihr und können es alle zu dieser Uhrzeit schaffen.
Steht das Standesamt am Vormittag auf dem Plan, dann solltet Ihr nicht unbedingt sofort danach eine Freie Trauung durchführen.
Das könnte Streß für Euch und die weiteren Gäste bedeuten.
Streß für Euch, da viele Bräute erst zur Freien Trauung das eigentliche Brautkleid anziehen und auch dem Bräutigam sollte Zeit gelassen werden, seinen Style in Ruhe zu ändern.
Die jetzt schon im Standesamt anwesenden Gäste werden sich freuen, wenn sie ebenfalls noch etwas Zeit zur freien Verfügung haben, bis die Freie Trauung beginnt.

3. Eine Freie Trauung dauert ca. 45 Minuten oder auch länger, je nachdem wie Ihr die Gestaltung der Zeremonie wünscht.
Sprecht diesen Zeitraum mit der Küche des Restaurants oder dem Caterer ab, damit diese nicht mitten in die Zeremonie platzen mit einem evtl. Aufbau oder der Küche die Speisen kalt werden.

4. Bevor Ihr einem Redner zusagt:
es gibt z.B. bei mir ein kostenloses, persönliches Kennenlerngespräch, wenn Ihr bis zu einem Umkreis von 100 km wohnt. Weitere Entfernungen sind auch kein Problem, denn es gibt Skype und das praktizieren wir ebenfalls seit Jahren mit großem Erfolg.
Habt Ihr bei dem Gespräch den Eindruck, ich passe zu Euch und Euren Vorstellungen, dann könnt Ihr mir sehr gerne eine Zusage geben. Braucht Ihr noch Bedenkzeit, weil es viele Infos auf einmal sind, dann gebe ich Euch gerne auch noch 5 Tage Zeit.
Eine Preisorientierung findet Ihr auf meiner Webseite und so könnt Ihr Euch vorab schon einen Eindruck über die zu erwartenden Kosten machen.
Habt Ihr Euch entschlossen, mich zu engagieren, weil Euch das, was Ihr gehört habt zusagt, freue ich mich natürlich und wir gehen dann in die Details zu Eurer Zeremonie. Ihr erhaltet von mir einen Vertrag und erst dann, durch Eure Unterschrift, wird alles weitere verbindlich.

5. Wenn möglich erfolgt das zweite Gespräch direkt in der Location.
Ihr habt dadurch ein besseres Vorstellungvermögen über den Ablauf vor Ort und auch die Location freut sich, wenn sie mit einbezogen wird und es können vor Ort viele Fragen gleich geklärt werden.

6. Sind die Details besprochen, dann überlegt Euch bitte die musikalische Seite Eurer Freien Trauung. Schön ist es, alles live begleiten zu lassen.
Oft jedoch aus Kostengründen nicht auch noch realisierbar.
Kein Problem - ich bringe ja meine eigene Technik mit.
Ihr sagt mir die Titel, die Ihr hören möchtet ( es ist Euer Tag und Eure Musik!) und schon haben wir auch diesen Punkt bewältigt.

7. Eine Trauung im Freien ist wunderschön, nur der liebe Wettergott muß auch mitspielen.
Das läßt sich aber über einen langen Zeitraum vorab nicht einschätzen, also sorgt möglichst für einen Plan B. Dafür könnt Ihr in den Saal der Location ausweichen, ein Festzelt aufstellen oder Ihr mögt eine Hochzeit im Regen.
Mit vielen bunten Regenschirmen und Gummistiefeln wird diese sicher sehr locker, lustig und unvergeßlich. Also ich spiele auch dabei mit :-)

8. Fotografen möchten viele wunderschöne Fotos der Zeremonie machen.
Das sollen und können sie bei mir, denn ich empfinde sie nicht als störend, sondern sie sind wichtig für Eure schönsten Momente.
Ich habe auch nichts dagegen, wenn Ihr Eure Zeremonie auf Video aufnehmt.

9. Viele Paare entschuldigen sich schon vorher, daß kleine Kinder dabei sind.
Warum eigentlich?
Wir waren auch einmal klein und die ersten 10 Minuten sind vielleicht noch für sie interessant, der Rest langweilt sie und bitte, laßt sie dann einfach laufen.
Sie stören überhaupt nicht - ich finde, sie stören nur dann, wenn die Eltern verzweifelt versuchen, sie auf dem Platz halten zu wollen. Das ist nicht die Natur von kleinen Kindern, also .... laßt Ihnen doch einfach den Raum, den sie brauchen und wenn sie dann mit erstaunten, großen Kulleraugen vor dem Trautisch landen - na und? Ist das nicht einfach süß?

10. Ist die Zeremonie zu Ende, solltet Ihr mit Euren Gästen anstoßen und evtl. schon (je nach Gästeanzahl) die Geschenkübergabe machen. Dann habt Ihr Luft nach der Zeremonie, Eure Gäste etwas zu trinken und evtl. auch erste Kleinigkeiten für den Magen und Ihr führt Euer Fotoshooting durch. Das sollte aber nicht zu lange dauern, denn Euren Gästen wird sonst ganz schön langweilig.
Es kennen sich nicht immer alle Gäste, die zu einer Hochzeit kommen und Ihr solltet ihnen in dem Zeitraum des Fotoshootings eine kleine Beschäftigung zuweisen. Vielleicht die Karten für das Luftballon steigen schreiben, den Eintrag in Euer Gästebuch vornehmen oder Eure Trauzeugen machen die Gäste untereinander offizell bekannt oder, oder, oder  ......
Vor allem sollte auch, wenn nach der Zeremonie das Anstoßen beginnt, eine musikalische Untermalung vorhanden sein. Das macht es für die Gäste angenehmer zu warten, bis die gemeinsame Feier mit Euch dann endlich beginnt.

Apropos Luftballons: Die Luftballons mit LED benötigen auf jeden Fall eine Genehmigung der Deutschen Flugsicherung!!!
Sky-Laternen erhalten grundsätzlich KEINE!

Ich hoffe, Ich konnte Euch einige Erfahrungen aus den Jahren meiner Tätigkeit als Freie Rednerin vermitteln - wie Ihr es handhabt, ist letztendlich auf jeden Fall Eure eigene Vorstellung.

Jede Hochzeit ist schön und ich freue mich immer wieder neu auf die strahlenden Gesichter meiner Paare nach der Zeremonie.
DAS ist das schönste Ergebnis meiner Arbeit!

Bis bald !


Read Full Post »

Unsere Trauungen im September 2015

Posted on 9 October, 2015 at 8:17 Comments comments ()
Es wird mal wieder Zeit, um zu schreiben oder?
Der September ist vorbei und es waren wieder sooo schöne Hochzeiten.
Schade nur, daß die Saison nun auch vorbei ist, denn die Trauungen im Freien sind mit dem schlechteren Wetter doch etwas unsicher.
Wir hatten aber auch sehr schöne Trauungen, die im Festsaal stattfanden und diese Alternative ist eine sehr schöne für Trauungen in den Wintermonaten.
Ich kann es irgendwie gar nicht wirklich verstehen, daß Freie Trauungen nur über die Sommermonate so sehr gefragt sind.
Im Herbst habt Ihr das farbige Laub, die letzten warmen Sonnenstrahlen und im Winter machen Fackeln, tanzende Schneeflocken, Kaminfeuer und viele Kerzen es Euch so richtig schön stimmungsvoll bei der Trauung. Ich spüre förmlich den Geschmack des Glühweins auf der Zunge, der die Gäste beim Eintreffen an einer Feuerschale wärmt.
Was gibt das für tolle Fotos !
Dazu werde ich noch einen extra Beitrag schreiben mit vielen schönen Fotos zu einer romantischen Wintertrauung.

..................

Im September hatten wie die Trauung von Matti und Pia.

Sie fand am späten Nachmittag in einem großen Festzelt statt, welches in einer wunderschönen Parkanlage in Steinhorst stand.
Hier hatten die Gäste viele Möglichkeiten sich die Zeit vor der Trauung gemütlich zu vertreiben.
Matti und Pia hatten alles schon vorbereitet und ich brauchte nur noch meine Sachen auf dem Tisch präsentieren. Die Live-Band war da und einsatzbereit und die Trauung konnte beginnen.

Diese Trauung schloß auch die Freie Taufe des Sohnes mit ein und Ihr könnt mir glauben, unser Brautpaar und der kleine Mann wurden so richtig gefeiert von den Gästen.






















Eine so tolle Stimmung, viele Emotionen und so viel Beifall für alle Aktionen war einfach super.

......................

Am gleichen Tag hatten wir vorher am frühen Nachmittag die
Freie Taufe von Finnin Nortorf.
Die Eltern haben wir schon mit einer Freien Trauung 2013 auf der Insel Föhr begleiten dürfen und nun freute ich mich sehr auf den kleinen Finn.
Er ist ein ganz Süßer, etwas schüchtern, aber er weiß trotzdem schon genau, was er will.
Auch hier gab es ein großes Festzelt im Garten und sehr schöne Live-Musik.













Erinnerungen an die Freie Trauung wurden geweckt, an den Werdegang der Eltern bis heute und dann kam der Höhepunkt für Finn.
Er nahm es gelassen und staunte nur, was so alles passierte.
























Natürlich gab es vorher und anschließend noch viele schöne Gespräche mit den Gästen, die wir teilweise ja von der Hochzeit schon kannten und es war schön zu hören, daß alle noch so wunderbare Erinnerungen daran hatten.

Lange konnten wir uns leider nicht aufhalten, denn uns erwarteten ja noch Matti und Pia in Steinhorst und darum düsten wir mit Volldampf los.
...........................

Es folgte eine weitere wunderschöne Freie Trauung in Bremen mit
Dennis und Melanie.
Sie wollten eine Freie Trauung mit mittelalterlichen Aspekten.
Das Grundstück des Landgasthauses war wie gemacht dafür und es wurde von Dennis und Melanie hier ebenfalls alles schon vorbereitet.

Vorher wurde jedes Details besprochen - jedes?
Nein, nicht jedes :-)
Die Trauzeugen und ich hatten noch kleine Überraschungen für die beiden und alles kam auch bei den Gästen so gut an, daß Dennis und Melanie mir schrieben, daß die mittelalterlichen Szenen und Aktionen sie und die Gäste sogar zu Tränen gerührt hätten, weil sie so schön waren.


Darüber habe ich mich natürlich ganz besonders gefreut, denn so eine Trauung ist auch für einen Redner eine kleine Herausforderung.
Ich wollte schließlich alles richtig machen und habe sogar das Band für das Handfasting nach mittelalterlichem Muster original selbst nachgeflochten.













Die Feuerzeremonie war beeindruckend und super von den beiden vorbereitet.
Sie bildete den Abschluß dieser wunderschönen Trauung.

.....................

Die letzte Trauung im September war eine Erneuerung des Eheversprechens von
Michael und Gaby in Ellerau.
Beide wollten Ihre Silberhochzeit mit einem erneuten "Ja" krönen, weil Ihre Liebe noch immer Bestand hat und sie viele gemeinsame Jahre mit Höhen und Tiefen bewältigt haben.
Die Gäste wurden zur Feier eingeladen, aber sie wußten nicht, daß es eine erneute Trauung geben würde.












Es war spannend bis zum letzten Augenblick, als von uns die Schiebetüren vom Saal zur Außenterrasse geöffnet wurden und die Gäste mit staunendem Blick den Aufbau zur Zeremonie das erste Mal sahen. Michael und Gaby fuhren mit einer tollen Kutsche an der Terrasse vor, begleitet von ihren beiden Töchtern und wurden mit viel Applaus empfangen.

Die Gäste nahmen dann an ihren Tischen Platz und es war eine so schöne Trauung mit lustigen und lockeren Details aber auch sehr viel Emotionen.












Besonders schön war es, als die Eltern den Töchtern so ganz offiziell sagten, wie sehr sie ihre Töchter lieben und das sie so stolz auf sie sind.
In diesem so bewegenden Moment mußte auch ich mit den Tränen kämpfen.
Es war sooo schön.
.......................

Nun geht es erst wieder im Dezember weiter - da erwartet uns eine Freie Trauung in Grömitz und damit wird das Jahr 2015 wunderschön beendet.

Danach sind wir gespannt auf viele neue Brautpaare, die wir 2016 frei trauen dürfen. Immer wieder sind es tolle Menschen, tolle Momente, tolle Eindrücke, tolle Locations und viele neue Erfahrungen auch für mich und meinen Mann.
Wir können nur immer wieder sagen:
Leute - wir haben echt den besten Job der Welt !!!!!
Danke an all die vielen Paare, die uns bisher ihr Vertrauen geschenkt haben,
die wir mit viel Spaß und Lachen durch die Vorbereitung aber auch mit dem nötigen Ernst und vielen Emotionen mit einer sehr persönlichen Zeremonie begleiten durften.

Ihr alle mit Euren Trauzeugen, Angehörigen und Gästen
seid einfach wundervoll !


Read Full Post »

Kleine Rückblicke auf den August 2015

Posted on 8 September, 2015 at 3:59 Comments comments ()
Ohje, jetzt wird es aber wieder Zeit, etwas zu schreiben.
Der August hatte so viele schöne Momente und kaum begonnen, ist er auch schon wieder vorbei - "seufz".
Ach, was hatten wir bisher für schöne Bräute - ich liebe es, wenn sie ihren Einzug halten, denn dort sehe auch ich sie zum ersten Mal mit ihrem Brautkleid.
Immer wieder auch für mich ein Gänsehautfaktor.
Für den Bräutigam ist das immer der Moment, wo er entweder die Tränen mühsam unterdrückt oder sie einfach raus läßt (was ich persönlich noch immer am Schönsten finde).
Nervosität und Aufregung ist immer dabei - so soll es auch sein, denn das ist ein Moment, der (normalerweise) nie wieder kommt.

Im August waren wir viel unterwegs, haben viele tolle Locations erlebt und das Wetter konnte nicht besser sein.
So viele wundervolle, liebevolle und tolle Paare hatten wir - es war einfach umwerfend:

In Kiel im "Legienhof" haben wir Kathrin und Mario begleitet und erlebten eine Braut einmal ganz anders. Ihre Hochzeitsfarben waren weiß-hellblau und so erschien sie auch in einem solchen Kleid - sie sah wirklich toll aus.
Der Innenhof des Restaurants ist außerordentlich grün und bietet viel Platz für eine Freie Trauung mit vielen Gästen und vielen schönen Momenten.



                                            
ein kleines Ritual .......                               und eine sehr schöne Braut ....













Weiter ging es im "Chilieventhouse" auf der Amönenhöhe bei Itzehoe.
Hier durften wir Jakub und Nicole frei trauen und es war ein tolles Ambiente in dem wunderschönen kleinen Park des Hauses.
Der Ausblick auf die Stör war fantastisch, denn des Haus und der Park liegen etwas höher und der Service ist hier perfekt.
Wieder ein tolles Paar und schaut einmal, wie süß sie sind:












Das Ambiente ist super .....                          der Ausblick fantastisch .....
Der Hund bringt die Eheringe.....                  und die Wodkagläser fliegen .....













Unser nächstes Paar wartete im "Strandhuus" Großensee auf uns.
Marcel und Lara hatten sich den wunderschönen Garten des "Strandhuus" ausgesucht, der direkt am See liegt. Einfach idyllisch und wegen des etwas wechselhaften Wetters gab es hier zur Vorsicht einen Pavillon.
Es war eine lockere Trauung mit einigen Überraschungsmomenten für das Paar und auch in der Zeremonie durften beide ihrem heiß geliebten Hobby frönen :-)
Auch die Gäste, Trauzeugen und der Fotograf hatten viel Spaß ......










Die Gäste werden erwartet...                                                                                   geliebtes Hobby ist mit vorbereitet
    "Jetzt ist sie mein" ......                                 und bringt allen Spaß .......













Von den Flüssen und Seen ging es nun direkt an die Elbe nach Geesthacht.
Die "Beachlounge" Geesthacht hatten sich Stefanie und Markus ausgesucht und dichter an der Elbe geht es wohl kaum. Strandsand, Sonne satt und Urlaubsfeeling waren bei der lockeren Trauung mit maritimen Charakter angesagt. Hier schwitzte nicht nur unser wunderbares Brautpaar in der Sonne :-)
Den anschließenden Sekt konnten die Gäste dann gleich gegenüber an der Beachbar genießen, bevor es weiter in die Feierlocation ging.













fröhliche und ......                                             berührende Momente .....












Weiter ging es im August nach Hamburg in einen tollen Garten.
Hier durften wir Mario und Aranya begleiten.
Viele Effekte hatte sich der Bräutigam ausgedacht, die für eine stimmungsvolle, aber auch sehr lockere Trauung sorgten und auch eine kleine Feuerzeremonie bauten wir mit ein.
Ein sehr liebevolles Paar, das wir sehr gerne begleitet haben.










wunderschöner Garten .......
eine Menge Effekte......                                     und Überraschungen ......














Bei dieser Freien Trauung in Pönitz am See im "Landhaus Pönitz am See" gaben sich Maren und Rico das "Ja"-Wort.
Leider dürfen wir hier keine Fotos der Freien Trauung zeigen, aber Momente vor dem Beginn der Zeremonie. Sehr schade, denn hier gab es eine wunderschöne Braut, aber wir respektieren natürlich die Wünsche unseres Paares.












ein schöner langer Einzugweg ....                  und ein Blick auf den See ....













Ja, soviel zum August und Ihr habt sicher gemerkt, wie unterschiedlich die Freien Trauungen sein können und ich bin schon soooo gespannt auf unsere September-Paare.

Alle sind sie schön und alle sind sie etwas Besonderes,
weil auch jedes Brautpaar etwas Besonderes ist.


Read Full Post »

Rss_feed

0